Jahreshauptversammlung am 13.1.2018 um 15:00 Uhr im Alten Rathaus in Wöllstadt

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer,

hiermit möchte ich Sie zur Jahreshauptversammlung der Deutschen Zukunfts-Akademie e.V. einladen, wobei auch Gäste und Interessenten herzlich willkommen sind.

Datum: am Samstag, den 13. Januar 2018 um 15:00 Uhr

Ort:        Altes Rathaus Niederwöllstadt (unmittelbar neben der Kirche) Frankfurter Straße, 61206 Wöllstadt

Tagesordnung:

1.  Eröffnung der Versammlung und Ernennung eines Protokollführers

2.  Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung

3.  Feststellung der Beschlussfähigkeit

4.  Genehmigung der Tagesordnung und des Protokolls der letzten Sitzung

5.  Jahresbericht des Vorstands für das abgelaufene Jahr

6.  Berichte des Schatzmeisters und Wirtschaftsprüfers

7. Entlastung des Vorstands

8. Status der Vereinsarbeit sowie Diskussion über Aktivitäten und Ziele im Jahr 2018

9. Sonstiges

Ich würde mich über eine rege Beteiligung zu unserer Jahreshauptversammlung  freuen. Gäste und Interessierte sind ebenfalls herzlich willkommen. Bitte teilen Sie eine Zu- oder Absage mit.

Arbeitstreffen am 10.6.2017 um 14.00 Uhr am Glauberg

Das Arbeitstreffen der Mitglieder am Glauberg stand unter dem Motto „Aus der Vergangenheit lernen“. Nach dem Besuch des Keltenmuseums wurde bei Kaffee und Kuchen über Kultur und Technik der Kelten, und inwieweit das Gesehene und Gelernte Einfluss auf die Gegenwart und Zukunft hat, diskutiert. Anzumerken ist der weite Ausblick bei dem herrlichen Sommerstag vom Keltenmuseum aus in die Wetterau.

 

Barcamp „Zukunftsveränderungen begreifen und als Chance nutzen

Am 19.9.2014 fand im Grünen Hörsaal auf der Landesgartenschau in Gießen ein Barcamp statt, dass das Thema „Zukunftsveränderungen begreifen, verstehen und als Chance nutzen“ aufgriff. Ziel war die Besucher zu sich abzeichnenden ökologischen, ökonomischen sowie politischen und sozialen Veränderungen zu sensibilisieren und diese begreifbar zu machen. Schüler bastelten aus Maschendraht einen kleinen Waal und füllten diesen mit Plastikmüll. Begleitet wurde die Aktion durch oftmals rege und sachliche Diskussionen zwischen den agierenden Schülern und Besuchern der Landesgartenschau.

Buchvorstellung Band 7 „Regionales Zukunftsmanagement“ am 9.12.2013

logo-klein1Im Rahmen des Projektes „Existengründung, Existenzerhalt in der Region“, der vom Hessichen Städte- und Gemeindebund initiiert wurde, wurde auch der 7. Sammelband „Regionales Zukunftsmanagement mit dem Themenschwerpunkt „Existenzgründung im ländlichen Raum“ von Herrn Prof. Dr. George vorgestellt. Das Vorwort ist vom Bundesumweltminister Herrn Peter Altmaier. Darüber hinaus enthält das Buch Beiträge von 29 Autoren zum Thema „Existenzgründung und Existenzerhalt in der Region“.

Kompetenz-Cluster für nachhaltige, kommunale, Umwelt- und Energietechnologie stellt sich am 12.9.2012 an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Gießen vor

johanna-wenzel-logo-klein-11Am 12.9.2012 fand die zukunftsorientierte Fachtagung „KoNatech“ an der THM in Gießen statt. Ziel der Veranstaltung war, die neuen Leistungen der Hochschule vorzustellen und ein hochschulübergreifendes Netzwerk der verschiedenen Leistungsträger und Unternehmen aufzubauen. Ein Cluster das notwendig ist, um den hessischen Städten, Gemeinden sowie den Unternehmen und interessierten Bürgern in der Regionen eine nachhaltige, effizienz- und umweltorientierte Gestaltung (und Mitgestaltung) der Energiewende zu ermöglichen. Es gab verschiedene Vorträge und Werkstattgespräche von Hochschulprofessoren sowie von kooperierende Partner aus Politik und Wirtschaft. Die hier vermittelten Informationen und Kontakte sollen dazu dienen, dass Hochschule, Unternehmen, Institutionen sowie Städte und Gemeinden in einen kontinuierlichen Informations- und Gedankenaustausch treten.

Kongress „Regionales Zukunftsmanagement“ in Marburg erfolgreich durchgeführt

eu-logo_ni-1Am 7.7.2012 fand der Kongress in Marburg im Landratsamt (Marburg-Biedenkopf) erfolgreich statt. Die regionale Zukunft als ein wichtiger Feiler unserer gesellschaftlichen Entwicklung, auch unter dem Aspekt des genossenschaftlichen Gedankens und der Bürgerbeteiligung, war das Leitthema dieses Kongresses. Fachlich standen die Energiewende und die erneuerbare Energie im Vordergrund.

Mehr lesen